Junghunde-Erwachsene Hunde - koederle.de/

Sie sind hier: Home » Die Ausbildung » Junghunde-Erwachsene Hunde

Jetzt ist es wichtig, dass in der Welpenschule und zu Hause
gelernte zu vertiefen. Junghunde sind in dieser Zeit bereit, neue Erfahrungen zu machen, sie werden selbstständiger, entdecken
ihre Umwelt freier und sind weiterhin extrem neugierig. Der Junghund
wird nun immer öfter versuchen die aufgestellten Regeln auf Ihre
zu prüfen und an Ihrer Autorität zu rütteln.

Aufgrund der Entwicklung zur Geschlechtsreife, kann es zu ersten Rangeleien unter den gleichgeschlechtlichen Hunden kommen.
Grenzen werden ausgetestet und das Interesse am anderen
Geschlecht wächst.

Dabei muss der gute Umgang miteinander erlernt werden, denn
soziale Kontakte mit anderen Hunden sind für das spätere Erwachsenenalter von großer Bedeutung.

Die Zeit der Pubertät ist eine hoch sensible Phase.

Zahlreiche Hunde entwickeln in dieser Zeit Phobien, Ängstlichkeit o.ä. Bereits geringfügige unangenehme Erfahrungen führen zu einer Sensibilisierung, die sich bis zur richtigen Störung entwickeln kann.


Praxis

Spaziergänge in ablenkungsreicher Umgebung

Besuch eines Wildparks

Alltagssituationen tranieren

Rückruf- und Leinentraining

sinnvolle Beschäftigung

Bindungsaufbau

Vertiefung bereits bekannte Kommandos so wie das erlernen
von Neuem.

Theorie

Weiter wichtige Grundlagen zum Verständniss des Hundeverhaltens.

Informationen zum Lernverhalten

Beprechung und Klärung von Problemen und Fragen.

Kann über Karte abgerechnet werden

Anmeldung unter 09180/930217 oder

Email: Hundeschule-in-Pyrbaum@t-online.de