Mit dem Hund Joggen und Rad fahren. - koederle.de/

Sie sind hier: Home » Verschiedenes » Mit dem Hund Joggen und Rad fahren.


 

Hunde sollten ausgewachsen sein bevor man sie zum Joggen oder Rad fahren mit nimmt.
Kleinere Hunde etwa ab einem Jahr, die mittelgroßen und großen  Hunde etwa  mit anderthalb bis 2 Jahren.
Nimmt man einen Welpen zum Joggen  oder am Rad  mit kann dies schwerwiegende Folgeerscheinungen haben,  zum Beispiel Knochen- und Gelenkprobleme.

Selbstverständlich sollte  man seinen jungen Hund bzw. auch einen Oldie vorher beim Tierarztarzt auf Herz-Kreislauf- oder Gelenkprobleme untersuchen zu lassen.

Sport auf Ausdauer sollten Hunde also erst dann betreiben, wenn sie sich wirklich nicht mehr im Wachstum befinden.

Wichtig ist , gerade zu Beginn des Lauftrainings mit dem Hund, nicht durchgehend zu joggen, sondern immer wieder längere langsame Strecken für den Hund einzubauen, nach dem die Bänder, Gelenke und Sehnen beim Hund doch sehr belastet werden.
 
Auch darf man nicht außer acht lassen, dass man sich einen vierbeinigen Hochleistungssportler erzieht. Dieses kann zur Folge haben das der Hund, je fitter er wird, immer mehr an Bewegung einfordert. Der Hund kommt nicht mehr zur Ruhe und wird selbst nach vielen  Kilometern bellend auffordern, einfach  weil er weiter laufen will. Auch ein Hund kann süchtig nach laufen werden.

Dabei ist nur Joggen oder Radfahren für einen Hund zu wenig.
Wichtig ist einen Hund auch geistig auszulasten.
Man sollte Bewegung nicht mit Beschäftigung verwechseln.

Beschäftigungen für den Hund sind z.B. Suchspiele am besten in Verbindung mit dem Hundehalter.  Verstecke ich dem Hund Leckerchen im Haus wird er diese finden und fressen. Das nennt man "Selbstbelohnend" für den Hund.

Schöner ist es z.B. bei der Geruchsstoffsuche. Der Hund sucht den von mir gewünschten Geruch, zeigt mir diesen an wenn er gefunden hat und ICH belohne den Hund.

Um einen Hund geistig zu fordern, also wo er mitdenken
und sich konzentrieren muss, gibt es viele Möglichkeiten: Fährte, Dummy, Longieren, Tricks uvm.

Immer etwas welches er mit mir zusammen macht.

Wie hier z.B. Denkspiele.

 

 



Der Hund muss überlegen wie er an das Lecker kommt.
Er muss mit der Pfote auf die kleine Fläche treten, dann kommt das Leckerchen geflogen.